Permanente Retainer

Nach Entfernung der festsitzenden Zahnspange stellt sich unmittelbar die Frage, wie die Zähne in ihrer korrigierten Position fixiert werden können. 

Retainer AVL Kieferorthopädie

Der sogenannte Retainer (Haltedraht) wird sowohl im Ober- als auch im Unterkiefer von Eckzahn zu Eckzahn befestigt (siehe Bilder 1). In welchem Kiefer ein Retainer befestigt wird, hängt von der ursprünglichen Zahnstellung ab. Manche Zahnfehlstellungen sind so stark ausgeprägt, dass es trotz Retainer zu nochmaligen Verschiebungen der Zähne kommen kann.

Permanente Retainer sind in der Regel keine Kassenleistung bei kieferorthopädischen Behandlungen. Die Kosten für eine solch hochwertige Retention müssen vom Versicherten selbst übernommen werden.

Die Vertragsleistung der gesetzlichen Krankenkassen sind herausnehmbare Zahnspangen wie sie unten dargestellt werden. Diese Apparaturen haben zum einen den Nachteil, dass sie herausnehmbar sind und somit nicht permanent wirken können. Zum anderen sind sie viel großer als die Retainer und erschweren dadurch das Sprechen. Die Wirkung dieser Spangen ist abhängig von der Mitarbeit des Patienten. Nur bei sehr guter Mitarbeit können die Zähne an Ort und Stelle gehalten werden. Ein weiterer großer Nachteil zum Retainer ist die Sichtbarkeit der Spangen.

Herausnehmbare Zahnspangen als Alternative zum Retainer

Du hast Fragen oder möchtest online einen Termin vereinbaren?
Wir helfen gerne.

Kontaktformular
2019-02-19T13:02:22+01:00